Wanderurlaub in Österreich

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust – es hat sich in den letzten Jahren zu einer regelrechten Trendsportart entwickelt! Wem  der Sinn nach ausgedehnten Märschen durch atemberaubende Naturlandschaften steht, dem hat Niedernsill viel zu bieten: nicht weniger als 44 Vorschläge für Touren aller Schwierigkeitsgrade gibt es für die Region Niedernsill-Piesendorf. Sachkundige Beratung und Unterstützung bei der Planung und Durchführung der Touren bieten die vielen ortsansässigen zertifizierten Wanderbetriebe, downloadbare spezielle WanderApps und zahlreiche Infotools direkt an den Wanderwegen der Region.  Niedernsill ist nämlich zertifiziert als „österreichisches Wanderdorf“.
Von der Genusswanderung mit Schmankerlverkostung und Einführung in die Seifenherstellung, über Nationalparktouren mit ausgebildeten Nationalparkrangern bis hin zu anspruchsvollen individuellen Bergsteig-Touren in 3.000 m bietet Ihnen der Nationalpark Hohe Tauern alle Dimensionen des Wanderns. Ob Sie nun an einer geführten Wanderung teilnehmen, oder auf eigene Faust losmarschieren möchten, Niedernsill hält für jeden das passende Angebot parat und unterstützt Sie mit Wanderkarten, Rat und Tat bei Ihren Vorhaben.

Wandern auf eigene Faust

Wanderungen bis 1.300 Höhenmeter

Wer es etwas gemütlicher mag oder erst einmal ein wenig Kondition aufbauen möchte, der bleibt auf den flachen Talböden unterhalb der der Waldgrenze und beginnt mit kurzen Halbtagsmärschen. Die Umgebung hat viele unterschiedliche Wanderwege, die reichlich Abwechslung bieten.

Wandern bis auf 2.300 Meter

Für die etwas geübteren Wanderer, die es höher hinauf zieht, bieten sich etwas schwierigere Tagesmärsche in die Pinzgauer Grasberge und/oder über die Waldgrenze der Hohen Tauern an. Auf zahlreiche Routen und Strecken entdecken Sie immer neue Perspektiven und verbessern Ihre Kondition Stück für Stück.

Bergsteigen in den Hohen Tauern

Bergsteigen ist wahrhaftig nur etwas für solche, die große Höhenunterschiede nicht aus der Puste bringt. Als Belohnung für die Mühe winkt das  grandiose Panorama der Kitzbühler Alpen, der Hohen Tauern und der sanften Grasberge - einfach unvergesslich! 

Geführte Wanderungen

Lassen Sie sich von unseren ausgewählten, qualifizierten Guides zu einer Almhütte mit atemberaubender Aussicht auf mehr als dreißig Dreitausender führen. Damit Sie nicht zu früh ins Schwitzen kommen, beginnen Sie die Wanderung im angenehm kühlen Wald (Transfer mit einem Taxi) und erreichen die Anhöhen frisch und mit genug Restenergie für ausgiebigen Panorama- und Hüttengenuß. Diese Führungen finden von Mitte Mai bis Ende September immer zweimal wöchentlich statt.  

Genusswanderung - Kunst, Dorfmarkt & Seife

Eher ein Spaziergang durch die Niedernsiller Genüsse ist die „Genusswanderung“: Gemütlich geht es durch das Dorf von der Pfarrkirche (mit Besichtigung der berühmten Seccomalereien), über den Dorfmarkt mit seinen haus- und handgemachten Produkten, weiter zum Entfeldenbauern (mit Spezialitätenverkostung Piesendorfer Bauern) bis zum Mitterbürglbauern, der die „Genusswanderer“ in die Welt der Seifenherstellungskunst entführt und verrät, wie aus kostbaren ätherischen Ölen herrliche NaturSeife entsteht. Eine kleine abschließende Stärkung aus Kaffee und köstlichem Bauernbrot mit heimischem Honig und selbstgemachten Marmeladen runden die Wanderung perfekt ab. Diese geführte Wanderung findet von Ende Mai bis Ende September immer freitags statt.

Kulturlandschaftsweg Piesendorf-Niedernsill

Der neu angelegte Kulturlandschaftsweg zwischen Piesendorf und Niedernsill bietet dem Wanderer eine herrliche Aussicht über das Salzachtal und führt beschaulich und abwechslungsreich entlang Obst- und Kräutergärten, Holzknechthütten und zahlreicher waldgeistergeschmückter Schautafeln wechselnder Ausstellungen. Als einer der vermutlich ersten Besiedelungspunkte der Kelten gilt das Nagelköpfel als Kraftplatz und lädt mit Keltenwiegen zum Relaxen und Energietanken ein.  In der Köpflkapelle findet der Wanderer zahlreiche Heiligenfiguren.

Panoramalehrpfad Piesendorf

Sie möchten mehr über die Urlaubsregion Piesendorf-Niedernsill erfahren? Dann sind Sie auf dem Panaramalehrpfad Piesendorf genau richtig: auf 10 Schautafeln finden Sie interessante und wissenswerte Informationen zu Geologie, Geographie und Biologie dieser in jeder Hinsicht spannenden und vielfältigen Region. 

Pinzgauer Marienweg

Auf einer Gesamtlänge von 230 Kilometern durch unberührte und berührte Natur, Wiesen und Wälder, entlang an plätschernden Bächen und spiegelglatten See, vorbei an Flurkapellen und Wegkreuzen pilgert jeder nach seinem Tempo und auf seine Art und gewinnt innere Einkehr, neue Gedanken und ganz eigene Eindrücke. Probieren Sie es aus, Sie werden überrascht sein!

Exkursionen in den Nationalpark Hohe Tauern

In den Kernzonen des Nationalparks Hohe Tauern erwartet Sie ein ganz besonderes Programm, geführt von einem der speziell ausgebildeten Rangern. Sie dürfen gespannt sein!

Hütten, Almen und Jausenstationen

Zum richtigen Wandern gehört auch richtiges Entspannen und Ausruhen und das kann man am besten in einer der zahlreichen bewirtschafteten Hütten & Almen, die nicht nur köstliche regionale Spezialitäten zur Stärkung und Erfrischung bereithalten, sondern auch mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn Sie Fragen zu Ihrer Tour haben, Ausrüstung benötigen oder sich einfach nur mal ein wenig frisch machen möchten.

Unterkünfte

Unterkünfte in Niedernsill

Sommerurlaub

Sommerurlaub in Niedernsill

Winterurlaub

Winterurlaub in Niedernsill

Ausflugsziele

Ausflugsziele in Niedernsill